Home
Über uns  
Sonderaustellungen  
Daueraustellungen  
Sammlungen  
Forschung  
Veranstaltungen  
Dienstleistungen  
Presse & Medienspiegel  
Lehrpersonen  

Schulklassen im Museum
Unterlagen für Lehrpersonen
Anlässe für Lehrpersonen
Kurse für Lehrpersonen
Workshops für Schulklassen
Materialien
Lehrpersonen-@bo

 
Kinder  
Museum  
Links  
abstand facebook
  Kontakt Kontakt Kontakt
Workshops für Schulklassen

Igel hautnahMuseumsschuleUnterricht im Museum



FÜHRUNGEN UND WORKSHOPS FÜR SCHULKLASSEN


Das Natur-Museum Luzern bietet auf Anfrage für Schulklassen aller Stufen
à la carte-Führungen und Workshops an (041 228 54 02 oder via E-Mail).

Führung
Dauert 1 Stunde. Die Ausstellung bzw. das Thema wird der Klasse stufengerecht präsentiert.
Kosten: CHF 75.-.

Workshop
Dauert 2 Stunden. Er beinhaltet eine Führung und einen der Stufe sowie der Klasse angepassten, selbständigen Arbeits- oder Bastelauftrag.
Kosten: CHF 100.-

Angebote zu aktuellen Ausstellungen

  • Wohl oder übel. Für alles ist ein Kraut gewachsen

Thematische Workshops, jederzeit auf Anfrage

  • Steine schleifen
    Schleifen macht aus einem ganz gewöhnlichen Stein eine kleine Kostbarkeit. Die geschliffene Fläche fühlt sich seidig glatt an und erlaubt einen Blick ins Innere des Steins.
    Im Workshop schleift eine Halbklasse von Hand mithilfe von Schleifpulver Steine. Die andere Halbklasse erhält eine Einführung ins Thema Steine. Nach einer Stunde wird gewechselt. Falls die Klasse selber Steine zum Schleifen mitbringt: der Stein sollte etwa (kinder)faustgross sein und wenn möglich bereits eine etwas abgeflachte Stelle aufweisen.

    Ebenfalls zum Thema Steine:
    -«Tipps & Anregungen: Steine»
    -«Textheft Erdkunde»: Die Texte der erdwissenschaftlichen
    Dauerausstellung im 1. Stock
    -Verschiedene Gesteine und Mineralien in der Ausleihsammlung
    -Museumskoffer: Fossilien, Geologie der Schweiz, Vulkan-Gesteine

  • Tierspuren
    Wildtiere bekommt man selten zu Gesicht. Sie hinterlassen jedoch Spuren vielfältigster Art. Mit ein wenig detektivischem Gespür lässt sich deshalb so einiges über unsere heimlichen Waldbewohner erfahren: Wer schleicht des Nachts im Wald herum, wer knabbert an leckeren Zapfen und Nüssen, wer schläft denn da im weichen Laub und wer hinterlässt die grössten Haufen? Eine Veranstaltung, die aus Waldspaziergängern Spürnasen macht.
  • Der erste Besuch im Museum
    Der zweistündige Workshop für neugierige und unbedarfte Museumsneulinge: Ihre Klasse erfährt, was ein Museum ist und tut, sie lernt eine Ausstellung des Natur-Museums kennen und kriegt auch selber was zu tun. Auf Wunsch darf die Klasse einen Blick in die Sammlungsräume hinter den Kulissen werfen.
    Dieser Workshop eignet sich besonders für Kindergarten und Unterstufe.
  • Natur aufräumen - Systematik für alle
    Die wissenschaftliche Systematik wirft bei Nicht-Spezialisten immer wieder Fragen auf: Wer ist mit wem verwandt? Und wie genau? Was heisst "gleiche Familie", was "gleiche Gattung"? Die Systematiker haben es unternommen, Ordnung in das Durcheinander der Natur zu bringen und sich so eine Übersicht darüber zu verschaffen, was es alles gibt. Ganz ähnlich, wie im Wehrli-Buch "Kunst aufräumen" öffnen wir an dieser Veranstaltung bildlich einen grossen Schrank und verräumen da hinein fein säuberlich alles, was z.B. im Wald sonst durcheinanderpurzelt: Regenwürmer, Bäume, Rehe, Brombeerstauden, Pilze, Vögel, … Systematik ist eben nicht nur ein komplexes, sondern auch ein saftiges Thema.



Foto: Workshop Steine schleifen im Natur-Museum Luzern



Frosch
Warum nicht mal hingehen?


Workshop Steine