DISCLAIMER
 
Home
Über uns  
Sonderaustellungen  
Daueraustellungen  
Sammlungen  
Forschung  
Veranstaltungen  

Öffentliche Führungen
Vorträge
Podien
Exkursionen
Kurse
Spezielle Anlässe

 
Dienstleistungen  
Presse & Medienspiegel  
Lehrpersonen  
Kinder  
Museum  
Links  
abstand facebook
  Kontakt Kontakt Kontakt
Vorträge

 

FührungPilzkursAufmerksame ZuhörerInnen



IM AUSTAUSCH MIT FACHLEUTEN



Frosch
Spannend, kostenlos,
lehrreich





 

Eintritt frei für Mitglieder Freunde NML und Archäologischer Verein Luzern, Nichtmitglieder bezahlen den Museumseintritt

Auskunft: Telefon: ++41 (0)41 228 54 11, E-Mail

Dienstag, 14. Mai, 20 Uhr
Wasserlebensraum Kleine Emme – im Spannungsfeld von Schutz und Nutzung

Die Kleine Emme ist ein Lebensraum für eine Vielfalt von Tieren und Pflanzen und vor allem im Oberlauf noch ein weitgehend naturnahes Flusssystem. Für einen nachhaltigen Schutz des Wasserschatzes besteht jedoch durchaus Handlungsbedarf, wie diverse Untersuchungen belegen. Das extreme Hochwasser vom August 2005 bewirkte massive Hochwasserschutzbauten und die Neukonstruktion von Wehren bei den Wasserkraftwerken in Wolhusen und Malters. Im stark verbauten Unterlauf der Kleinen Emme wird ein Hochwasserschutzprojekt von 165 Mio. Franken ausgeführt. Der Vortrag zeigt die Vielfältigkeit des Lebensraumes Kleine Emme auf. Es wird dessen Beeinträchtigung durch Nutzungsansprüche dargestellt und begründet, warum konkrete Massnahmen unter dem Gesichtspunkt einer Flussgebietsplanung zur Sicherstellung der ökologischen Funktion des Flusses, seines Abflussregimes und genügender Restwassermengen notwendig sind.

Mit Dr. Pius Stadelmann, Gewässerökologe, Luzern

Donnerstag, 26. September, 20 Uhr
Ursprünge des Menschen – eine genetische Perspektive

Mit Prof. Dr. Michael Krützen, Anthropologisches Institut und Museum, Universität Zürich

Donnerstag, 17. Oktober, 20 Uhr
Evolutionsmedizin – wie unsere biolog. Erbe unsere Gesundheit beeinflusst

Mit Dr. Nicole Bender, Institut für Evolutionsmedizin, Universität Zürich

Donnerstag, 24. Oktober, 20 Uhr
Vierwaldstättersee – Lebensraum für Pflanzen, Tiere und Menschen

Mit Dr. Pius Stadelmann, Gewässerökologe, Luzern



Vorträge zusammen mit BirdLife Luzern


Eintritt: Kollekte

Donnerstag, 9. Mai, 20 Uhr
Dank Technologie den Zugvögeln auf der Spur

Über 2 Milliarden Zugvögel ziehen jeden Herbst von Europa nach Afrika. Aber trotz mehr als hundert Jahren Vogelberingung wussten wir bis vor kurzem nur sehr wenig über individuelle Zugrouten und Aufenthaltsorte in Afrika. In den letzten 15 Jahren lieferten Satellitensender spektakuläre Erkenntnisse über den Zug der Störche und vieler anderer grosser Zugvögel. Aber diese machen nur einen verschwindend kleinen Anteil der Zugvögel aus. Die grosse Mehrheit wiegt weniger als 20 g und kann keine Satellitensender tragen. Trotzdem ermöglicht die neueste Technologie diesen Vögeln auf der Spur zu bleiben. Wie viele Stunden sind sie in der Luft? Wie hoch fliegen sie und wie lange müssen sie rasten um wieder zu Kräften zu kommen? Zu diesen Fragen und warum die Vögel überhaupt ziehen wird der Vortrag Antworten liefern.

Mit Felix Liechti, Leiter Abteilung Vogelzugforschung der Vogelwarte Sempach

Donnerstag, 12. September, 20 Uhr
Der Rotmilan auf Erfolgskurs

Mit Patrick Scherler, Schweizerische Vogelwarte Sempach


Donnerstag, 3. Oktober, 20 Uhr
Geheimnisvoller Rothirsch

Mit Dr. Dominik Thiel, Leiter Amt für Natur, Jagd und Fischerei des Kantons St. Gallen